Die Tops und Flops des JahresEs blitzt, es blitzt, viel nackte Haut!

Wunderschöne Abendkleider, bei deren Anblick alle Frauen vor Neid erblassen: Hier gibt's die schönsten Looks von Oscar-Preisträgerin Jennifer Lawrence.Was das Jahr 2012 in Sachen Mode angekündigt hatte, setzten die Stars 2013 ziemlich konsequent fort: Sie ließen nackte Haut blitzen, was das Zeug hielt. Einerseits mit Cut-outs, bei denen der Fantasie keine Grenzen gesetzt waren, andererseits im Transparent-Trend, der kaum mehr etwas der Fantasie überließ.

Wann immer die Designer der Rote-Teppich-Looks auf Stoff verzichteten, gab es genau zwei Möglichkeiten: Erstens sahen Stars wie Taylor Swift in J. Mendel, Kelly Rowland in Georges Chakra, Emily Blunt in Michael Kors und Emma Roberts in Cushnie et Ochs raffiniert sexy aus. Besonders beliebt war die Variante mit Schlüsselloch-Dekolleté, so wie es Jennifer Lawrence in Prabal Gurung (Critics' Choice Awards), Katy Perry in ihrer zartgrünen Gucci-Robe (Grammy Awards) oder Kate Hudson in Alexander McQueen (Golden Globes) trugen. Zweitens landeten Stars wie Nicole Kidman (Filmpremiere) und Carmen Electra (Latin Grammy Awards) im Busen-Blitzer-Radar.

Ähnliches gilt für Spitzenroben. Per se steht der Stoff für Verführung pur, ermöglicht er doch, Haut zu zeigen und gleichzeitig zu verhüllen. Wie das funktioniert, haben unter anderem Eva Longoria in Emilio Pucci (Golden Globes), Helen Hunt in Philip Armstrong (Critics’s Choice Awards), Julianna Margulies (Golden Globes), Alexandra Neldel (Bambi), Heike Makatsch (Berlinale), Arianna Huffington in Valentino (Correspondents‘ Dinner) oder Rebecca Ferguson (Brit Awards) vorgeführt.

Allzu oft allerdings entfuhr uns ein peinlich berührtes „Huch!“. Schuld daran: obszöne oder zu gewollt sexy Looks aus durchscheinender Spitze und anderen Transparent-Materialien. Die Stil-Spionin hatte mit Demi Moore, Jaimie Alexander, Nathalie Rapti Gomez, Paz Vega oder Sunny Leone viel zu tun.

Die Top- und Flop-Medaillen

Von niedlich bis rockig: Miley Cyrus ist Meisterin des Verkleidens. Ob Punk-Frisur oder elgante lange Mähne, Hauptsache in und auffällig. Stilsicher kann man das leider nicht immer nennen.Weiterer Trend 2013 mit Top-Flop-Garantie: bauchfrei. Meisterin dieses Looks ist eindeutig Miley Cyrus, die das Ganze mal mädchenhaft mit Katzendrucken, mal sexy in Nude zu den MTV Video Music Awardstrug. Mit ihrem schlüpfrigen Auftritt holte sich die Bambi-Preisträgerin auch gleich den Stempel Skandalnudel des Jahres ab. Recht stilvoll inszenierte beispielsweise Katy Perry den Bauchfrei-Trend, die zu den Kids‘ Choice Awards in einer gemusterten Kreation von Hervé Léger by Max Azria kam.

Es ist zwar nicht alles Gold, was glänzt, aber 2013 ziemlich vieles. Denn auf den roten Teppichen wurde heftig im Metallic-Trend geschimmert. So glänzte beispielsweise Bond-Girl Bérénice Marlohe im Wasserfallausschnitt-Kleid von Donna Karan Atelier, Renée Zellweger machte in Carolina Herrera dem Oscar Konkurrenz und Nicole Kidman wirkte in ihrer Vera-Wang-Robe zu den Grammy Awards wie eine Gold-Statue mit Spitzen-Overlay. Jennifer Garner investierte für die SAG Awards in eine Gold-Robe von Oscar de la Renta. Zur gleichen Gelegenheit präsentierte Helen Hunt die noch stärker glitzernde Silberversion von Romona Keveza.

© REUTERS
In Looks, die wie aus Silber gegossen wirkten, ließen uns in Cannes Uma Thurman in Atelier Versace und Asia Argento in Louis Vuitton den Atem anhalten. Keineswegs weniger wert sind die Bronze-Medaillen, die wir 2013 verteilen. An Nicole Richie, die im 90ies-Look von Marc Jacobs zu den CFDA Fashion Awards schimmerte und Nina Eichinger, die zum Deutschen Filmball mit ihrer fließenden Bronze-Kreation Modegespür bewies.

Schönes und Scheußliches gab es 2013 auch in den Trend-Kategorien Schwarz-Weiß (Top: Beyoncé, Julianne Moore, Flop: January Jones, Rooney Mara), Brokat und Opulenz (Top: Katy Perry, Paloma Faith, Flop: Olivia Palermo, Laetitia Casta), Beinschlitze (Top: Heidi Klum, Izabel Goulart, Flop: Emmanuelle Seigner), Meerjungfrauen-Roben (Top: Hayden Panettiere, Flop: Kelly Osbourne) oder Statuesk (Top: Nicole Kidman, Helen Mirren, Flop: Linda Cardellini) zu bewundern.

 

Alle Tops und Flops des Jahres 2013 sehen in den Bildergalerien unten!

Schräg oder schön? Bei den NRJ Music Awards lagen manche Stars ganz schön daneben. Andere strahlten. Wir zeigen die Tops und Flops des Abends. [kein Linktext vorhanden] Die „British Fashion Awards“ wollten tolle Designer, Models und Mode-Redakteure feiern. Doch nicht jeder fiel durch modische Höchstleistungen auf.   [kein Linktext vorhanden] [kein Linktext vorhanden] [kein Linktext vorhanden] [kein Linktext vorhanden] [kein Linktext vorhanden] [kein Linktext vorhanden] [kein Linktext vorhanden] [kein Linktext vorhanden] Das Filmfestival in Venedig neigte sich am Wochenende schon wieder dem Ende zu. Beim großen Finale wurde der Film "Sacro Gra" mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet. Allerdings waren nicht alle Looks beim Filmfestival preisverdächtig. Von elegant bis billig war mal wieder alles dabei: Viel Federn, nackte Haut und manchmal doch noch etwas Stilvolles - Wir zeigen, welches Outfit top und welchses flop war. [kein Linktext vorhanden] Metallic-Power gab es 2013 bei der Preisverleihung des amerikanischen Designerverbandes zu sehen. Stars und Modeschöpfer glänzten mit ihrem Stilgefühl. Die meisten jedenfalls. Hier sind die Looks des Abends! Edler Minimalismus, elfenhaften Roben und gefiederte Kleider: Für Stil bekommen Nicole Kidman und Audrey Tautou eine Auszeichnung. Laetitia Casta für ihre goldenen Flügel nicht. Unsere Tops und Flops. [kein Linktext vorhanden] [kein Linktext vorhanden] [kein Linktext vorhanden] [kein Linktext vorhanden]    [kein Linktext vorhanden][kein Linktext vorhanden] [kein Linktext vorhanden] Halbzeit bei der Berlinale: Zeit wieder einen Blick auf die Looks der Stars zu Fototerminen und auf dem roten Teppich zu werfen. Sehen wir Glanz oder Grauen an Anne Hathaway oder Jane Fonda? [kein Linktext vorhanden]   [kein Linktext vorhanden][kein Linktext vorhanden] [kein Linktext vorhanden] [kein Linktext vorhanden] [kein Linktext vorhanden][kein Linktext vorhanden] [kein Linktext vorhanden] [kein Linktext vorhanden]



keko