Lieblings-Modetrends der Stars 2012Blumige und offenherzige Mode-Statements

von Amici Möchtegern-Fashionista und Tiegelvernichterin
Alle Infos zu Naomi: oder folge mir auf
Sonnige Zeiten
Emmy Awards 2012, Tops und Flops, Top und Flop

Auch in dieser Saison haben sich die Designer so einiges einfallen lassen, um uns noch schöner zu machen. Im Frühjahr haben wir noch sehnsüchtig auf die Fashion Weeks geguckt und mit Erstaunen festgestellt, dass der Sommer 2012 besonders figurbetont und romantisch angehaucht sein wird. Doch es musste sich erst herausstellen, welche Trends die Stars aufgreifen und populär machen würden. Hier sind die Red-Carpet-Favoriten der Promis.

Gelb, gelb, gelb, sind alle meine Kleider. Zumindest die der Stars in diesem Jahr. So trug Juliane Moore im Kontrast zu ihren roten Haaren eine Dior Haute Couture Robe und entzückte die Presse. Ein Fashion-Denkmal setzte auch Solange Knowles, die kleine Schwester von Beoncé Knowles, mit einem halterlosen Schößchenkleid. Gerade die Designhäuser Hussein Chalayan und Erdem hatten sichtlichen Spaß an der Zitrusfarbe und schickten ihre Models in den unterschiedlichsten Geldtönen über den Laufsteg. Das machte nicht nur Anfang des Jahres Lust auf den Sommer und versprühte gute Laune. Wem der Trend stand? Eigentlich allen – auch blasseren Teints. Wie sich an den Stars zeigte, griffen diese aber besser zu pastelligem oder orangestichigem Gelb.

Tatort nackte Haut
Kerr poses as she arrives for the world premiere of the video 'My Valentine' directed by Paul McCartney in West Hollywood
Ein Hoch auf die Taille

Es war ein Fest der Weiblichkeit. Bei Miu Miu, Prada und Nina Ricci liefen die Models in High-Waist-Röcken und -Hosen über den Catwalk. Ein Trend, der durchaus als retro bezeichnet werden kann – von altem inspiriert aber neu produziert. Stilikone Marilyn Monroe etwa war ein Fan von dieser Art Hosen, die ihrer 60 Zentimeter dünnen Taille schmeichelten.

Ein, sagen wir mal, wenig alltagstauglicher Trend manifestierte sich 2012 in kleinen Fenstern, die den Blick auf nackte Haut gewährten. So genannte Cutouts befeuerten mal das Kopfkino, mal entsetzten sie. Denn an den falschen Stellen platziert, gaben sie schnell frei, was wir eigentlich nicht sehen wollen. Ungern erinnern wir uns an das Katy Perry in der Stilkritik - Frisch gepresst wenig glamourös wirkte. Miranda Kerr hingegen machte alles richtig und ließ mit einem kleinen Schwarzen von Stella McCartney jede Menge Raum für Fantasien.

Zeig her deine Beine
Emmy Awards 2012, Tops und Flops, Top und Flop
Bitte schlitzen!

Auch extrahohe Beinschlitze gehörten zu den Must-haves auf dem roten Teppich. Höhepunkt: Das Samtkleid mit Schlitz von Versace, das Angelina Jolie zur Oscar-Verleihung trug. Obwohl, oder gerade weil, sich die Welt über ihre affektierte Bein-raus-Pose amüsierte – beinfreigebende Roben avancierten zum Hit. Heidi Klum etwa begeisterte mit einer pastellfarbenen, fließenden Alexandre-Vauthier-Robe bei den Emmy Awards. Christina Aguilera sah spitze aus in einem schwarzen Spitzenkleid und Alicia Keys wirkte wie in Silber gegossen mit ihrem Metallic-Dress, ebenfalls von Alexandre Vauthier.

Stößchen auf das Schößchen! Das angesetzte Stoffteil auf Taillenhöhe kam dieses Jahr an sämtlichen Kleidungsstücken und in sämtlichen Kollektionen daher. Egal ob bei Givenchy, Vera Wang oder Jason Wu. Marc Jacobs verzierte damit Kleider und Dries van Noten gab mit Schößchen sogar Hosen eine feminine Note. Dieser Trend addiert Kurven, bringt runde Hüften schön zur Geltung. Da er aber oben wie unten eine schmalen Schnitt verlangt, ist er nichts für Frauen mit Bäuchlein. Für alle anderen gilt: Schößchen sehen so elegant aus, dass sie ein schlichtes Outfit ruckzuck in einen Stilikonen-Look verwandeln. Hollywood-Größen wie Charlize Theron, Blake Lively und Emma Watson haben das eindrucksvoll bewiesen. Und das beste: Schößchen sind auch 2013 noch angesagt!

Danke für die Blumen
American Music Awards 2012

In Fashion-Shops sah es in diesem Jahr aus, wie in einem Blumenladen. Egal ob in Form von Accessoires, Hosen, Kleidern oder auch Jacketts – der Sommer blühte in voller Pracht. Blumarine zollte der Blumenvielfalt fast eine ganze Kollektion in Mailand. Und auch Dolce & Gabbana breiteten ganze Prints von Blütenteppichen an den Models aus. Auf den Laufstegen dieser Welt tummelten sich allerhand buntester Blüten und Pflanzen, genau wie vor den Fotowänden der Abend-Events. Sarah Jessica Parker etwa wirkte märchenhaft in einem bestickten Kleid von Valentino, an Ginnifer Goodwins Monique-Lhullier-Dress rankte sich Florales in Rot und Reese Witherspoon wirkte sommerlich in einer Blumenkreation von Erdem.

Genauso romantisch ging es weiter: Mit einem Hauch von Unschuld. Die sonst so langweilige Farbe Weiß, war in dieser Saison ein Muss- und das nicht nur auf dem roten Teppich. Und was bietet sich besser an, als zur Unschuld ein bisschen Spitze zu mischen? Fertig war der Landmädchen-Look, der uns gefühlte 10 Jahre jünger aussehen ließ.

Man! I feel like a woman
Actress Stacy Kiebler arrives at the VH1 Divas 2012 show in Los Angeles
Aus Anzug mach Frau

Wer mit dem Mädchenkram nichts anfangen konnte, wurde dennoch in der Männerabteilung fündig. Oder besser gesagt bei Anzügen, die aber durch weibliche Schnitte uns nicht allzu androgyn aussehen lassen. Aber auch dieser Trend ist nicht von heute. Revolutionär schickte einst Modedesigner Yves Saint Laurent seine Models in Anzügen über den Catwalk. Damals aber hagelte es aus von Kritikern negative Schlagzeilen. Heute ist das anders: Einen besonders gekonnten Mix aus weiblichen Kurven und maskulinem Einschlag zeigte uns zum Beispiel die Freundin von George Clooney, Stacy Keibler.

Wir sind gespannt, welche Trends Stars und Designer 2013 bereit halten, beziehungsweise ganz groß herausbringen. Metallisch Glänzendem, Mustermix, Ethno-Voodoo-Looks, schwarz-weißen Schachbrett- sowie Streifen-Optiken und Transparenz wird von Experten jedenfalls ein besonders erfolgreiches neues Jahr prognostiziert.

Engelsgleiche Erscheinung
84. Academy Awards, Oscar 2012, Oscars 2012
Ein Hoch auf Taillen
Actress Angelina Jolie and 'Best Actor' winner Brad Pitt arrive for the New York Film Critics Circle Awards in New York
Stößchen zum Schößchen
Scarlett Johansson
Google-Anzeigen
Kommentar schreiben
Name
Überschrift
Ihr Kommentar