Keine Kohle?George Clooney zahlt seine Hochzeit nicht

© dpa/Maurizio Degl'innocenti
George Clooney und Amal Alamuddin wollen sich wohl schon bald das Jawort geben.
George Clooney sagt bald „Ja“. Wenn die Gerüchte wahr sind, soll Hollywoods begehrtester Junggeselle schon in wenigen Tagen, am 27. September, heiraten. Klar, dass da immer mehr vermeintliche Details zur italienischen Traumhochzeit kursieren: So will das „People“-Magazin wissen, dass der Schauspieler gar nicht selbst für die Kosten der Feier aufkommen wird. Huch, kein Geld da?

Das sollte eher nicht das Problem sein: George Clooney gehört mit einem geschätzten Vermögen von rund 180 Millionen Dollar zu den reichsten Hollywood-Schauspielern. Der Grund ist traditionellen Ursprungs: Die Eltern der Braut Amal Alamuddin bestehen angeblich darauf, die Hochzeit ihrer Tochter zu bezahlen. Familie Alamuddin greift da auf ganz traditionelle Gesten zurück, die in ihrer Heimat, dem Libanon so üblich sind.

[kein Linktext vorhanden]Und für diese Traumhochzeit dürfen die Alamuddins offensichtlich tief in die Tasche greifen: Für das Outfit des Bräutigams geht ein Meister höchst persönlich an die Arbeit. Giorgio Armani bestätigte im Rahmen der Mailänder Fashion Week, einen Maßanzug für George Clooney zu fertigen.

Kaum eine Überraschung, gab doch Clooney einst gegenüber „People“ zu: „Ich besitze einen Smoking und der ist von Armani.“ Die rund 60 Gäste dürfen sich nicht nur über einen ansehnlichen Bräutigam freuen. Amal Alamuddin heizte vor wenigen Wochen die Spekulationen an, ein Brautkleid von Alexander McQueen zu tragen, als sie beim Verlassen des Design-Ateliers gesichtet wurde. Bestätigen wollte das Label dieses Gerücht bislang nicht.

Dafür gibt es andere interessante Details zur großen Clooney-Hochzeit: Die wird nämlich feucht-fröhlich! George Clooneys Trauzeuge Rande Gerber, Ehemann von Cindy Crawford, wurde gesichtet, wie er 100 Kisten von deren gemeinsamer Tequila-Marke „Casamigos Tequila“ in einen Privatjet Richtung Italien lud. Hoffentlich wird da auch für ein ausgiebiges Kater-Frühstück der Gäste am nächsten Morgen gesorgt.

Grund zum Frusttrinken besteht zumindest nicht: Bei einem Boxkampf in Italien sprach George Clooney, wie die britische „Glamour“ berichtet, zu seiner künftigem Ehefrau: „Ich liebe dich sehr und kann es nicht erwarten, dein Ehemann zu werden.“ Mehr gibt’s da nicht mehr zu sagen.

 

Die glamourösen Hollywood-Stars lebten nicht immer so traumhaft. Womit Clooney & Co. einst ihre Brötchen verdienten:

Video / 0:51 Min. / AMICA Online/Wochit

Heute sieht man sie auf den roten Teppichen, doch früher arbeiteten Stars wie Tom Cruise, Diane Kruger oder Brad Pitt in anderen Jobs. Wie sie ihr Geld verdienten ist zum Lachen - und wirklich überraschend.


 



ran