Keine Nacktbilder, bitte!Madonna ist zu verrucht für Instagram

Madonnas freizügige Fotos
Madonna auf Instagram

Ihr halbnackter Po steht im Mittelpunkt des Bildes. Wenn Madonna ihren Fans bei Instagram beispielsweise von ihrer Arbeit für eine Live-Show berichtet, dürfen die sich über freizügige Aufnahmen freuen. Kommt sie gerade vom Sport, veröffentlicht sie ein Bild ihres nassen Dekolletés in Nahaufnahme mit den Worten „süchtig nach Schweiß“.

Die 54-Jährige ging sogar so weit, ein Foto nackter Brüste hochzuladen – ob von ihren eigenen oder fremden, blieb unklar. Aber mittlerweile musste sie dieses sowieso wieder löschen. Grund: eine Verwarnung des sozialen Netzwerkes. Auch für einen Star gilt hier nämlich die Community-Richtlinie „keine Nacktheit oder Erwachseneninhalte“. Die ewige Provokateurin nahm zwar das Bild von ihrem Profil, doch gleichzeitig lud sie einen Screenshot der Instagram-Nachricht hoch.

Es folgten Kommentare wie „Saukomisch! Vielleicht eilt dir ein Ruf voraus ;)“, oder der ironische Satz „Ah! Ah! Die Instagram-Robots kennen dich nicht“. Madonna droht nun der Ausschluss von der Plattform. „Verstoßen Sie weiterhin gegen die Richtlinien, könnte Ihr Zugang ohne erneute Warnung abgeschaltet werden“, heißt es im Drohbrief weiter.

Das hielt die Sängerin jedoch nicht davon ab, sich wieder sexy zu zeigen. Bevor sie Stars wie Channing Tatum, Daniel Day-Lewis und John Travolta zu ihrer Oscar-Party empfing, präsentierte sie ihren Anhängern noch eben ihr Outfit: ein hautenges Herzbustier-Lederkleid von Altuzarra kombiniert mit schwarzer Perücke.

Google-Anzeigen
Gudrun Weidner  |  27.02.2013 10:56
Je älter sie werden
desto mehr wollen sie von sich zeigen. Vielleicht ist das die einzige Art wie sie noch Aufsehen erregen können ...

Kommentar schreiben
Name
Überschrift
Ihr Kommentar