Nach Kuss von Kutcher und KunisDemi Moore leidet unendlich an gebrochenem Herzen

© REUTERS

Das Zerbrechen ihrer Ehe mit Ashton Kutcher Anfang des Jahres hat Demi Moore bereits sehr mitgenommen. Klinikaufenthalte folgten. Danach ging es ein wenig bergauf. Jetzt kommt es für die 49-Jährige noch härter. Ihr Ex wurde beim Küssen mit Mila Kunis erwischt. Damit bestätigten sich die Gerüchte, die schon seit einigen Wochen um die beiden Schauspieler kursieren. Seitdem leidet Demi Moore unglaubliche seelische Qualen, wie ein naher Bekannter „Radaronline.com“ verriet.

„Demi ist am Boden zerstört, dass Ashton sich so schnell auf eine neue Beziehung eingelassen hat und Mila dated“, sagte der Freund. „Sie ist todunglücklich.“ Besonders hart treffe es sie, weil es sich dabei nicht um belanglose Flirterei wie mit manch anderer vorher handele, sondern um eine Beziehung. „Die Fotos zu sehen, auf denen er eine andere Frau küsst, ist zu viel für sie. Es ist als ob jemand ihre Nase immer und immer wieder darauf stößt. Sie wusste zwar irgendwie, dass es definitiv vorbei war zwischen ihnen, aber ich glaube sie hielt immer noch eine kleine Hoffnung auf Versöhnung aufrecht. Jetzt wo er tatsächlich eine andere dated, weiß sie, dass es nicht geschehen wird.“

Der Herzschmerz der einst starken und verführerischen Frau ist unendlich. Dazu kommt, dass ihre drei Töchter sich von ihr zurückgezogen haben und keinen Kontakt mehr wollen. Ihre Freunde machen sich deswegen große Sorgen wie und ob sie diesen psychischen Stress aushalten wird. Sie sei in einem sehr zerbrechlichen Zustand. Momentan regiert die Traurigkeit und Hoffnungslosigkeit ihr Leben, auch wenn sie in New York aktuell wieder vor der Kamera steht. Denn der Bekannte offenbarte der Klatschseite weiter: „Jedes Mal, wenn Demi etwas von Ashton und Mila hört, bricht ihr Herz. Sie liebt ihn wirklich trotz der Schwächen, die ihre Ehe hatte und ihn jetzt zusammen mit einer Neuen, die so viel jünger ist als sie, ist wie ein Messer in ihrem Herz.“