Nackt-Shooting für ModemagazinRosie Huntington-Whiteley: sexy, sinnlich – und hüllenlos

Für die Coverstory des Modemagazins Violet Grey ließ sich Supermodel Rosie Huntington-Whiteley nackt ablichten. In einem alten Sessel im Landhaus-Stil räkelt sich die Britin lasziv und genießt die warmen Sonnenstrahlen auf der gebräunten Haut. Der Wind spielt mit ihren langen, blonden Haaren und lässt sie sexy auf den zierlichen Schultern der Schönheit tanzen. Aufgenommen wurden die intimen und verführerischen Aufnahmen im kalifornischen Pacific Palisades von Star-Fotografen Ben Hassett.

Im Gespräch mit dem Violet Grey-Magazin sprach die erfolgreiche 27-Jährige über die intimen Fotos, das Model-Business und ihr allererstes Nackt-Shooting. „Foto-Shootings gehören einfach zu meiner Tagesroutine. Es ist nichts, auf das ich mich mental vorbereiten muss“, erklärte das Supermodel, das auch als Schauspielerin im Actionfim Transformers 3 bereits erste Erfolge verbuchen konnte. „Aber natürlich spielt Respekt und gegenseitiges Verständnis in der Beziehung zwischen Fotografen und Model bei sensiblen Aufnahmen und Nacktfotos eine große Rolle... Ich denke, das sieht man auf den Bildern.“

Auch wenn heiße Shootings für das attraktive Model nichts Neues mehr sind, erinnert sich die Britin noch lebhaft an ihre allerersten Nacktaufnahmen.  „Ich habe gerade erst mit dem Modeln angefangen“, sagte Huntington-Whiteley. „Ich war gerade in London und es war einfach eine andere Zeit. Ich glaube wirklich, dass ich damals wesentlich freier in meinen Entscheidungen war, als ich jünger war. Kate Moss war mein absolutes Lieblingsmodel; Sie hat die Maßstäbe in Bezug auf Nacktheit als Form von Mode und Kunst gesetzt.“

„Ich glaube, sich selbst in seiner Haut wohl zu fühlen, ist der größte Reiz, den ein Mädchen besitzen kann“, erklärte sie weiter. „Schönheit ist für mich wie ein gutes Workout  – das, und dazu ein betörender Duft, wie zum Beispiel der einer Gartenrose.“

 

Auch diese Frauen zeigen selbstbewusst, was sie haben - und präsentieren ihre Körper ganz natürlich:

Video / 0:49 Min. / HuffPost/Wochit

Nackt und doch nicht: Die Organisation „Real Women, Real Bodies" startete eine Initiative für ein breiter gefächertes Körperbild. Ihre Fotos zeigen Silhouetten ganz normaler Frauenkörper - ohne Retusche.