Nacktsucht mit 43?Mariah Careys Dekolleté platzt fast aus ihrem Bikini

© Instagram/Mariah Carey
Früher ließ sich Mariah Carey gerne in ihre Kleider einnähen - jetzt lässt sie die scheinbar auch mal gerne weg. An den Weihnachstfeiertagen amüsierte sie ihre Instagram-Follower schon mit einem mehr lustigen als erotischen Bild, das sie beim Gassi gehen mit ihrem Hund im Tiefschnee zeigte. Für den winterlichen Einsatz in Sachen Tierliebe hatte sich Carey nur in einen Bikini gehüllt. Jetzt posierte sie für ihre Instagram-Follower schon wieder im knappen Stöffchen - und ihre Brüste fallen dem Betrachter darauf förmlich entgegen. Warum hat sie das als eine der größten Pop-Diven der Geschichte und als 43-jährige Zweifach-Mama überhaupt nötig?

Zu dem neuen Instagram-Bild schrieb Carey:

© Instagram/Mariah Carey
„Ich arbeite in meiner Lieblingsumgebung und habe einen Bad Hair Day.“ Na klar, Mariah, als ob bei diesem Foto irgendjemand auf die Haare schauen würde. Von ihren Fans hagelte es jedenfalls begeisterte Kommentare: „Was für ein Babe!“, schreibt @claudiabroesen. @kharyluk meint: „Verdammt heiß. Vergib mir Gott, aber ich verehre diese Frau.“ Doch in die begeisterten Aufrufe mischen sich auch kritische Stimmen. @nathanluc3ro schreibt über Careys Haare Kommentar: „Na klar, Mariah, ich bin sicher, du hast das Foto hochgeladen, um deine Haare zu zeigen.“

Nein, auch sie sind nicht mit trainierten Hammer-Körpern geboren. Stars wie Christina Aguilera, Lady Gaga und Jessica Simpson kämpfen gegen die Kilos. Mal verlieren sie, mal gewinnt der Jo-Jo-Effekt.Kämpft sie also verzweifelt um Aufmerksamkeit? Immerhin ist Carey in ihren sozialen Netzwerken sehr aktiv, versorgt die Netzgemeinde mit Bildern ihrer Familie, ihres Mannes und immer wieder auch ihres sexy Dekolletés - ganz egal, ob im Bikini oder im superengen Kleid. Vielleicht ist sie aber auch einfach nur stolz auf ihre Figur. Denn mit 42 Jahren und nach etlichen Jo-Jo-Diäten ist Carey - das muss man neidlos anerkennen - echt gut in Form. Sie ist kein Hungerhaken und trotzdem fit. Da darf man sich auch ruhig mal öfter im Bikini zeigen. Hoffentlich vergisst sie darüber nur das Singen nicht. Denn das süße Lockenmädchen, das früher im Rollkragenpulli  und ganz ohne Busenblitzer „Without You“ sang, fanden wir irgendwie auch ganz toll.