Neue „Forbes“-ListeWelche Stars sind ihr Geld wert?

© REUTERS

Nicht jeder Star hat seine Millionen-Gage wirklich verdient. Das hat das amerikanische Wirtschaftsmagazin „Forbes“ wieder einmal herausgefunden. So stellte „Forbes“ in seiner neuen Liste eine Rangordnung der profitabelsten Hollywood-Stars auf. Das Schlusslicht bildet dabei Eddie Murphy. Der Komiker bringt durchschnittlich läppische 2,30 Dollar für jeden in ihn investierten Dollar ein.

Berechnet wurde diese Rangordnung durch die Beziehung der durchschnittlichen Gage der Stars, den Filmproduktionskosten und den Einspielergebnissen an den Kinokassen zueinander. So kommt das „Forbes“-Magazin auf den Profit-Ratio (also 2,30 Dollar bei Eddie Murphy), der die Grundlage für die Platzierung der Hollywood-Schauspieler ist.

© REUTERS

Natalie Portman, die Nummer eins auf der Liste, ist demnach eine lohnende Investition für Hollywoods Filmproduzenten. Die Oscar-Preisträgerin beschert den Filmemachern pro Dollar Gage einen Gewinn von 42,70 Dollar – fast 20 Mal so viel, wie Eddy Murphy. Daran ist natürlich Portmans Kassenknüller „Black Swan“ schuld. Aber auch mit Filmen wie „Freundschaft Plus“ konnte sie Film-Fans in die Kinos locken.

Kristen Stewart und ihre „Twilight“-Kollegen Robert Pattinson und Taylor Lautner sind ebenfalls Erfolgs-Garanten in Hollywood. Kristen Stewart schafft es mit einem Profit-Ratio von 40,60 Dollar auf den zweiten Platz. Robert Pattinson (31,70 Dollar) und Taylor Lautner (29,50 Dollar) belegen Platz vier und sechs. Grund für den Erfolg der Twilight-Stars ist der anhaltende Kult um die Vampir-Filme, die das Trio berühmt gemacht haben. Stewart konnte zudem mit dem Film „Snow White and the Huntsman“ Kinosäle füllen.

Dass Kristen Stewart der zweitprofitabelste Promi ist, überrascht wegen der hohen Summen, welche die Studios mittlerweile an sie zahlen müssen. So ist gilt die 22-Jährige mit einem Jahreseinkommen von 34,5 Millionen Dollar (Stand: Mai 2012) laut „Forbes“ gleichzeitig als bestbezahlte Schauspielerin Hollywoods. Normalerweise landen Top-Verdiener wie Angelina Jolie auf dieser Liste auf den hinteren Plätzen, weil die Filmproduzenten für sie tief in die Taschen greifen müssen.

Die Top Ten wird vervollständigt durch Shia LaBeouf auf Platz drei (35,80 Dollar), Daniel Radcliffe auf dem fünften Platz (30,50 Dollar) und Bradley Cooper auf Platz sieben (25 Dollar). Die letzten drei Top-Ten-Ränge gehen an Dwayne Johnson (22,70 Dollar), Amy Adams (22,60 Dollar) und Kevin James (22,40 Dollar).

Google-Anzeigen
Kommentar schreiben
Name
Überschrift
Ihr Kommentar