Erster Job für Vivienne Pitt-JolieAngelina Jolies Tochter sahnt üppige Gage ab

© AFP
Noch so klein und schon so gut bezahlt: Für ihre erste Filmrolle bekommt Vivienne, hier als Dreijährige an der Hand von Mama Angelina, pro Woche 3000 US-Dollar.

Das ist aber ein Haufen Lutscher, den sich die kleine Vivienne Jolie-Pitt da verdient. Seit Juni letzten Jahres steht die Vierjährige neben Mama Angelina für das Märchen „Maleficent“ vor der Kamera. Während sich Angelina Hörner aufsetzt und die Hauptfigur, die bösen Hexe Malefiz, mimt, spielt Vivienne die junge Prinzessin Aurora. Laut dem Online-Magazin „Tmz.com“ soll die Vierjährige dafür sage und schreibe 3000 Dollar pro Woche verdienen, zuzüglich 60 Dollar Tagespauschale.

Neben Angelina und Vivienne, werden auch die siebenjährige Zahara und der achtjährige Pax in dem Film mitwirken, allerdings ohne Sprechrolle. „Maleficent“ erzählt die Geschichte der bösen Hexe Malefiz aus dem beliebten Disney-Klassiker „Dornröschen“ und schildert die Ereignisse, die Malefiz zur grausamen Hexe werden ließen.

Die Rolle der etwas älteren Prinzessin Aurora übernimmt die 14-jährige Elle Fanning („Super 8“), die junge Hexe Malefiz spielt die 19-jährige India Eisley („Underworld: Awakening“). Regie führt Robert Stromberg, der bereits für die Art-Direktion von Blockbustern wie „Avatar – Aufbruch nach Pandora“ und „Alice im Wunderland“ verantwortlich war. In den USA läuft „Maleficent“ in 3D im März 2014 an. Für Deutschland gibt es noch keinen offiziellen Starttermin.