Schlägerei unter den StarsPrügelattacke um die schöne Halle Berry

von Amici Möchtegern-Fashionista und Tiegelvernichterin
Alle Infos zu Naomi: oder folge mir auf
© REUTERS
Halle Berry und ihr Verlobter Olivier Martinez

Aus Filmen kennen wir die Szene nur zu gut: zwei Männer prügeln sich um eine Frau. Während wir das in den Hollywood-Streifen vielleicht noch romantisch finden, endet sowas in der Realität gerne mal mit einem Krankenhausaufenthalt oder einer Anzeige wegen Körperverletzung. Und genau das ist bei den Schönen und Reichen passiert. Genauer gesagt, haben sich der Verlobte von Halle Berry, Olivier Martinez, und der Vater ihrer vierjährigen Tochter Nahla, Gabriel Aubry, geschlägert.

Der leibliche Vater Aubry hatte ursprünglich vor, seine Tochter für das Thanksgiving-Fest abzuholen und traf auf dem Grundstück der 41-Jährigen Schauspielerin auf Olivier Martinez. Dieser versuchte nochmal mit Aubry über die Umzugspläne nach Paris zu sprechen. Doch wie Augenzeugen dem Klatschportal „TMZ“ verrieten, spitzte sich die Situation zu und wenig später wurde Aubry handgreiflich und schlug auf den französischen Schauspieler Olivier ein. Letzterer wehrte sich und so landeten die beiden unter anderem wegen Rippenbrüchen und Prellungen im Krankenhaus. Aubry wurde von der Polizei wegen Körperverletzung festgenommen. Wie ein Polizeibeamter der Presse erklärte, kam der Kanadier gegen eine Kaution von 20.000 Dollar nach wenigen Stunden wieder frei. Doch die Geschichte hat für Aubry schwerwiegende Konsequenzen, denn er wird sich am 13. Dezember vor Gericht verantworten müssen.

Berry und ihr Ex streiten seit ihrer Trennung im Jahr 2010 um die kleine Tochter. Es geht dabei immer wieder um das Sorge- und Umgangsrecht. So verhinderte Aubry erst vor ein paar Wochen vor Gericht, dass die neue Familie nach Frankreich ziehen darf, da er aus beruflichen Gründen in den USA leben und Nahla regelmäßig sehen möchte. Auch wenn wir in Filmen dahinschmachten und für die Guten sind, zählen in der Realität eher die Worte und nicht die fliegenden Fäuste. So bleibt zu hoffen, dass die beiden Streithähne wieder zur Besinnung kommen – und das nicht nur Nahla zuliebe.