Schöne KaterstimmungAufwachen mit der hüllenlosen Rihanna

© Instagram

Andere wachen nach einer Partynacht mit dunklen Ringen unter den Augen auf, die Wimperntusche verschmiert, die Haare ungewaschen und traurig herabhängend. Nicht zu vergessen: Ein Atem, wie die Luft im Schnapsladen, nachdem ein Elefant hindurchmarschiert ist.

Zugegeben, letzteres können wir bei Rihanna nicht überprüfen. Aber ansonsten sieht die 24-Jährige nach einer wilden Sause aus, als sei sie gerade aus einem monatelangen Schönheitsschlaf erwacht, frisch und rosig wie ein Pfirsich. Oder so. Am Morgen nach ihrer eigenen Halloween-Party im Supperclub Greystone Manor in West Hollywood jedenfalls stellte Rihanna bei Instagram ein Foto ein, das sie in ihrem Bett zeigt.
Sie hat die weiße Decke über die Beine gezogen, sitzt obenrum nackt da, verdeckt die Brust mit ihrem Ellbogen und lutscht verführerisch an ihrem kleinen Finger. Auf dem Kopf trägt sie ein Relikt vom Vorabend: eine Krone mit grüner Schleierapplikation.

© Twitter/Evelyn Lozada
Rihannas gute Freundinnen Evelyn Lozada und Shaniceh posierten auf der Halloween-Party gemeinsam mit dem Popstar.

Als eine Art Karneval-Königin mit jadegrünem Pailletten-Dress war die Sängerin verkleidet gewesen. Auf dem Kater-Foto ist nun auch ihr neues Tattoo sichtbar, die ägyptische Schutzgöttin Iris unter ihrer Brust. Gekrönt wird das Bild noch von Rihannas sexy Blick und der Unterschrift: „Der Morgen danach! Hallo November!“

In jeder Lebenslage sieht sie offensichtlich top aus. Bleibt nur noch die Frage: Wer war hier der Fotograf, für den sie sich so in Szene setzte? Es könnte ihr Exfreund Chris Brown gewesen sein, von dem sie sich 2009 trennte, weil er sie verprügelt hatte. Schon länger gibt es Gerüchte, die beiden seien wieder ein Paar. Bestätigt wurde bislang noch nichts, aber Brown war auch auf Rihannas Feier aufgetaucht. In einem Outfit, das nach Terrorist aussah, sorgte er für mediale Empörung. Vielleicht war das Ganze also eine Partnerverkleidung: die Schöne und das Biest.