Stars und ihre tierisch guten FreundeHeidi Klum liebt Igel und wird von Hund geknutscht

Egal ob Katze, Igel oder Hund: Die Stars sind ganz verrückt nach Tieren! Heidi, Miley, und Co. lieben es Bilder von sich und ihren Lieblingen zu online posten. Hier geht es zur Galerie:Heidi Klum hat einen Neuen! Große Kulleraugen, ein spitzes Näschen und extra viele Stacheln sind sein Markenzeichen. Der goldige Igel, der sich bei ihrem Pool herumgetrieben hat, wurde gleich vom Model auf den Namen „Hedgie“ getauft. Zum Internet-Liebling avancierte er, weil das Model es sich natürlich nicht nehmen ließ, ein Bild mit ihrem kleinen Freund auf Instagram zu posten. Auch wenn die 40-Jährige selbst keine eigenen Haustiere hat, liebt sie es dennoch auch mal mit dem Hund von Freund Martin Kristen zu schmusen. Sogar über die Wange lässt sie sich von diesem schlecken und teilt die Fotos dann mit ihren Fans im Netz.

Über Privates reden nur die wenigsten Stars wirklich gerne und auch intime Schnappschüsse von sich und ihren Partnern zeigen sie nur selten. Geht es aber um Tiere, wird in Hollywood gepostet was das Zeug hält. Egal ob Igel Hedgie oder andere süße Vierbeiner, Stars lieben es „tierische“ Fotos mit ihren Fans zu teilen. Bestes Beispiel: Schauspielerin Kaley Cuoco. Der „The Big Bang Theory“-Star ist ein richtiger Hundenarr. Ihren ersten Hund, ein Golden Retriever namens Casey, bekam sie im Alter von 7 Jahren und seitdem liebt sie die Tiere über alles.

© Instagram/Kaley Cuoco
Dass sie ein großes Herz für Tiere hat, stellte die Schauspielerin auch schon öfter unter Beweis – mittlerweile hat sie bereits drei Hunde aus Tierheimen bei sich zuhause aufgenommen: „Ich liebe sie, ich finde, sie sind die süßesten Hunde der Welt. Sie sind die friedlichsten und süßesten überhaupt“, schwärmte sie von ihren Lieblingen in der „Ellen DGegeneres Show“. Unzählige Fotos als Liebesbeweis gibt es von der Blondine und ihren Vierbeinern auf Instagram zu sehen. Ein ähnlicher Tier-Freak ist Kollegin Amanda Seyfried. Der Australian Shepherd Finn ist ihre ganz große Tierliebe! Dass die beiden ein eingespieltes Team sind, konnten Zuschauer der „David Letterman“-Show live begutachten. Stolz zeigte die Schauspielerin dem Publikum dort, wie Finn es schaffte, seelenruhig einen saftigen Burger auf seinem Kopf zu balancieren.

Wenn halb Hollywood auf den Hund gekommen ist, darf natürlich auch das Weiße Haus nicht auf einen Vierbeiner als Publikumsmagnet verzichten. Bo heißt der Portugiesische Wasserhund, den Barack Obama seinen Töchtern Sascha und Malia schon vor seinem Amtseintritt 2009 versprochen hatte. Mittlerweile hat sich das pudelartige Fellknäuel zum Maskottchen des Weißen Hauses gemausert. In Youtube-Videos inspiziert Bo die Weihnachtsdeko im Kapitol und für offizielle Fotos posiert er ganz brav mit Herrchen Barack Obama. Aber auch Michelle Obama schmust gerne mit ihrem "First Dog" und zeigt die persönlichen Schnappschüsse auf ihrer Instagram-Seite.

Nicht nur als Tierfreund, sondern sogar als echter Tierschützer entpuppt sich „Vampire Diaries“-Beau Ian Somerhalder. Der Katzenliebhaber gründete vor einigen Jahren die Organisation „Ian Somerhalder Foundation“, die sich vor allem für Natur- und Tierschutz stark macht. Zuhause hat er drei Katzen, die er umsorgt wie ein liebevoller Vater. Süß, wie fürsorglich und leidenschaftlich sich die Stars um ihre Vierbeiner kümmern - und gut, dass sie uns an ihrer Tier-Freude teilhaben lassen!



mz