Traumhochzeit in SchwedenPrinzessin Madeleine heiratet im Juni

von Amici Möchtegern-Fashionista und Tiegelvernichterin
Alle Infos zu Naomi: oder folge mir auf
© Patrick Demarchelier/Kungahuset.se

Royal-Fans in Schweden und auf der ganzen Welt freuen sich auf die nächste Traumhochzeit. Prinzessin Madeleine von Schweden und Chris O’Neill werden im Juni in Stockholm heiraten, wie das Boulevardblatt „Expressen“ berichtete.

Bis zu dieser frohen Nachricht hat es die kleine Schwester von Prinzessin Victoria nicht immer leicht gehabt. Schon vor kurzem schien alles perfekt: Prinzessin Madeleine wollte im Mai nächsten Jahres ihren Liebsten Chris ONeill heiraten. Aber kurze Zeit später macht ihr Ex-Verlobter Jonas Bergström ihr einen Strich durch die Rechnung: Auch er möchte Stephanie af Klercker, seine Verlobte und ehemalige Freundin von Madeleine, im Sommer heiraten. Nach langer Funkstille zwischen den beiden flogen laut der schwedischen Zeitung „Expressen“ die Fetzen – und so beschloss Madeleine zu einem anderen Termin zu heiraten. Sicher ist, es wird im Juni gefeiert, doch an welchem der drei ersten Samstage steht nach Angaben von Hofsprecher Bertil Ternert noch nicht fest.

Madeleine von Schweden hat eine schwere Zeit hinter sich. Alle erinnern sich noch genau an die Bilder der verletzten Prinzessin, als kurz nach der Verlobung im Jahr 2010 bekannt wurde, dass Bergström fremdging. Daraufhin floh die 30-Jährige nach New York, um ihre Privatsphäre zu schützen und sich bei karikativer Arbeit im Verein ihrer Mutter „World Childhood Foundation“ zu engagieren. In New York lernte sie wenig später über gemeinsame Freunde den amerikanischen Investmentbanker Chris ONeill kennen und lieben. Mit einem romantischen Antrag im Oktober hat der 38-jährige New Yorker das Herz der schönen Prinzessin erobert. So verriet er in einem Video auf der Website der schwedischen Königsfamilie: „Madeleine und ich kennen uns seit zwei Jahren und vor kurzem habe ich den Mut gefunden, sie zu fragen, ob sie mich heiraten möchte. Zum Glück hat sie ,Ja gesagt.“

Traditionell hat er zuerst bei Madeleines Vater, König Carl Gustav XVI. um die Hand dessen Tochter angehalten. „Ich habe mich sehr gut aufgenommen gefühlt und vom ersten Moment an sehr willkommen,“ sagte ONeill über Madeleines Familie.

© Ewa-Marie Rundquist/Kungahuset.se

Auch Madeleine schwärmte verliebt und in den höchsten Tönen von ihrem baldigen Ehemann im Verlobungsinterview: „Chris öffnete mein Herz, er ist mein Seelenverwandter. Ich schätze Chris für seine Wärme und seinen Humor. Er hat ein sehr großes Herz. Er ist eine unglaublich fürsorgliche und großzügige Person.“ Die Eltern der 30-Jährigen, König Carl Gustav XVI. und Königin Silvia von Schweden sollen sehr glücklich über die Partnerwahl ihrer Tochter sein. Schließlich ist ONeill nicht nur ein besonders charmanter Gentleman, sondern auch ein sehr vernetzter Geschäftsmann mit Kontakten in Wirtschaft und Politik.

Für die Hochzeit arbeiten die zwei Verliebten an der perfekten Party. Laut „Expressen“ sickerte durch, dass die beiden in der Kirche des Königsschlosses in Stockholm heiraten werden. Hier traf sich im Sommer der gesamte europäische Adel um die Taufe der schwedischen Prinzessin - Stille Estelle und stilvolle Gäste, der Tochter von Kronprinzessin Victoria, zu feiern. Vor einigen Tagen reiste Madeleine extra früher zur Nobelpreisverleihung an, um erste Details auch mit der Familie zu besprechen. Die hübsche Brünette steckt gerade in der schönsten Planungsphase ihres Lebens.